Mittwoch, 12. April 2017

Rezension zu Caraval von Stephanie Garber

Name: Caraval
Autor: Stephanie Garber
Erscheinungsjahr: 2017
Seitenzahl: 397
Deutscher Verlag: Piper
Genre: Fantasy
Altersempfehlung: 14+
 
Inhalt:
Scarlett Dragna fürchtet sich vor ihrem Vater, dem grausamen Governor der Insel Trisda. Sie träumt davon, ihrem Dasein zu entfliehen und Caraval zu besuchen, wo ein verzaubertes Spiel stattfindet. Doch ihr Wunsch erscheint unerreichbar – bis Scarlett von ihrer Schwester Donatella und dem geheimnisvollen Julian entführt wird, die ihr den Eintritt zu Caraval ermöglichen. Aber ist Caraval wirklich das, was Scarlett sich erhofft hat? Sobald das Spiel beginnt, kommen Scarlett Zweifel. Räume verändern auf magische Weise ihre Größe, Brücken führen plötzlich an andere Orte und verborgene Falltüren zeigen Scarlett den Weg in finstere Tunnel, in denen Realität und Zauber nicht mehr voneinander zu unterscheiden sind. Und als ihre Schwester verschwindet, muss Scarlett feststellen, dass sich ein furchtbares Geheimnis hinter Caraval verbirgt ...
(von lovelybooks.de)
 
Meine Meinung:
Caraval - dieses Buch hat mich auf eine magische Art und Weise in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Diese gesamte Welt, die die Autorin erschaffen hat ist mysteriös, spannend und ein unglaublich tolles Setting, eine Welt, die man selbst gern einmal besuchen würde. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, ich liebe es wie die Autorin Farben verwendet hat um Gefühle zu beschreiben! Auch die Beschreibungen waren lebhaft und haben geholfen, noch mehr in die Welt von Caraval einzutauchen und die Charaktere liebzugewinnen! Die Charaktere sind vielschichtig und alles andere als langweilig. Jedes Kapitel endet mit einem kleinen Cliffhanger und macht es deshalb so gut wie unmöglich, das Buch aus der Hand zu legen. Alles in Allem ist es wirklich eine spannende, großartige Geschichte, die dich mit in eine andere Welt nimmt und ich kann sie wirklich nur jedem ans Herz legen! Ich freue mich schon auf den (hoffentlich bald kommenden) zweiten Teil.
 
5/5 Sterne
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen